• Dako omnis

    Dako omnis

    Analyse von
    Gewe­be­proben

VOLL AUTOMATISIERTE STAINING PLATTFORM

Mit der Stai­ning-Platt­form Dako Omnis können Gewe­be­proben analy­siert werden. Dadurch lässt sich bestimmen, in welchem Stadium sich eine Krebser­kran­kung befindet. Dako Omnis wurde durch die Rese­arch- and Deve­lop­ment-Abtei­lung von Tecan aus Männedorf für das Medi­zi­nalgeräteun­ter­nehmen Dako aus Dänemark entwi­ckelt.

forms­cope war von der ersten Desi­gnskizze bis zum fertigen Produkt mit dabei. Zu unseren Aufgaben gehörte neben der Entwick­lung auch die Erstel­lung von 3D-Visua­li­sie­rungen für die Vermark­tung oder die Reali­sie­rung von Manuals.

  • 3 JAHRE ENTWICKLUNG
  • 12.5L SCHWEISS
  • IM VERKAUF SEIT 2013

KONSTRUKTION

forms­cope leitete das zehnköpfige Mecha­nical-Engi­nee­ring-Team und war zusätzlich mit zwei Mitar­bei­tern direkt vor Ort bei Tecan in Männedorf an der Konstruk­tion mit betei­ligt.

Base Frame

Base Frame

Als Tragstruktur von Dako Omnis dient ein Base-Frame aus verzinktem Blech. Dieses wurde mit höchster Präzision von einem Roboter verschweisst und nachträglich KTL-beschichtet.

Dank der frühen Zusam­men­ar­beit mit dem Hersteller, konnte dieses aufwen­dige Bauteil innert kürzester Zeit reali­siert werden. Wich­tigste Krite­rien waren eine einfache Herstel­lung und Montage. Der erste Prototyp stand innert zwei Monaten bereit.

Im Vergleich zum Vorgänger­mo­dell konnten das Gewicht und die Kosten um 30 Prozent redu­ziert werden. Für die Herstel­lung der Vorserie kamen mehr als zehn verschie­dene Schweiss­vor­rich­tungen zum Einsatz. Bereits nach dem Schweissen von 25 Frames lief die Produk­tion stabil und in der gewünschten Präzision. Geprüft wurde sie mit Hilfe von mehr als 100 Mess­punkten und ISO-GPS. Dieses System erlaubt eine vollständige sowie eindeu­tige Beschrei­bung eines Werkstücks und seiner Prüfvor­gaben.